Hausarztpraxis
Schonnebeck

Samstag 21 Oktober 2017

Belastungs-EKG

Zur Erkennung und Verlaufsbeurteilung von Herzerkrankungen wie Rhythmyusstörungen oder Durchblutungsstörungen des Herzmuskels bieten wir Ihnen das Belastungs-EKG an. Mit dieser sogenannten Fahrradergometrie lassen sich auch Belastungsgrenzen beispielsweise für Sportuntersuchungen ermitteln.

Bei dieser Untersuchung wird stufenweise der Widerstand des Fahrradergometers erhöht, während laufend ein 12-Kanal-EKG aufgezeichnet und der Blutdruck gemessen wird.